• HENWiN Solar Energy

HENWiN PV Solar Energy

Photovoltaik Anlagenbau

Hendrik A. Hoffmann

Betriebswirt

Hendrik A. Hoffmann, geboren 1969, begann seine Karriere 1986 bereits während seiner Schulzeit mit der Gründung eines Computer-Geschäfts in seiner Heimatstadt Bad Homburg v.d.Höhe.

In den Folgejahren baute HH seine Firma CDC GmbH zu einem bundesweit agierenden IT-Systemhaus aus. Im Laufe der Zeit wuchs es auf über 120 Mitarbeiter an. Mit Niederlassungen in Asien und Produktionsstätten in Thüringen baute HH sein Unternehmen zu einem der führenden deutschen Zulieferer für Computer & Unterhaltungselektronik namhafter Handelsketten in Europa auf.

Parallel zu dieser Geschäftstätigkeit investierte HH im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands zusammen mit seinem Vater in das VEB Robotron Kombinat Sömmerda/Th. In Verhandlungen mit der thüringischen Landesregierung wurde die dortige Betriebsstätte des ehemals größten Computerherstellers der DDR mit 13.000 Mitarbeitern von der Treuhand übernommen. In der Folgezeit wurde der Betrieb in Abstimmung mit den Gewerkschaften und der thüringischen Landesregierung umfassend restrukturiert und schlussendlich zum zweitgrößten Computerhersteller Deutschlands und größtem Arbeitgeber in der Region ausgebaut unter dem Namen Aquarius Robotron Systems. HH war größter Gesellschafter in diesem Joint-Venture. Mitte der 90er Jahre erwarb Fujitsu die Mehrheit an dieser Firma und wenig später entstand der Zuzsammenschluss mit der IT-Sparte von Siemens zu Fujitsu/Siemens, deren Hauptsitz mit 400 Mitarbeitern nach Bad Homburg verlegt wurde. Im Zuge dieser Unternehmenszusammenschlüsse hat er ein Shareholder und Management Buy-Out verhandelt.

Auf vielen Messen und Geschäftsreisen durch Europa, in den USA, China, Taiwan, Russland und in der Türkei sammelte HH über die Jahre hinweg seine internationalen Erfahrungen bei Verhandlungen und Geschäftsabwicklungen und lernte viele Organisationen, Verwaltungen, Kulturen und Lebensgebräuche kennen.

In seinem größten eigenen Unternehmen war er als geschäftsführender Gesellschafter für eine Unternehmensgröße von 150 Mio. Euro Jahresumsatz verantwortlich und führte über 120 Mitarbeiter.

Als beratender Gesellschafter in weiteren Firmen (ASI / Fujitsu) war er mitverantwortlich für die Unternehmens- und Marketingstrategie bei Jahresumsätzen von mehr als 1 Mrd. € und einer Personalgröße von über 500 Mitarbeitern.

 

2002 verlagerte HH seinen unternehmerischen Schwerpunkt in das Beratungsgeschäft. Seitdem unterstützt er, zumeist in Zusammenarbeit mit Anwaltskanzleien und Banken, in- und ausländische Unternehmen branchenübergreifend beim Geschäftsaufbau, Restrukturierungen, Sanierungen, Turn-around- und Changemanagement und bei Unternehmensveräußerungen in vielen Mandaten bis zum heutigen Tage.

2005 erschloss HH zusätzlich den Geschäftsbereich PV-Solar und begann mit dem Großhandel von PV-Modulen und dem Errichten von PV-Solaranlagen für Privat und Gewerbe.

Seit 2014 ist HH politisch engagiert in seiner Heimatstadt Bad Homburg v.d.Höhe und seit 2017 Stadtverordneter im Bad Homburger Stadtparlament.

Unternehmerisch wurde HH geprägt von seinem Vater Winfried Hoffmann, einem Entrepreneur und Industriemanager, Wirtschaftsweise im Beraterstab von Helmut Kohl, Präsident von Commodore in den 80er Jahren und zuletzt Vorsitzender von Fujitsu-Siemens.

Hendrik Hoffmann verfügt über mehr als 30 Jahre Berufs- und Führungserfahrung in geschäftsleitender und beratender Tätigkeit in mittelständischen Betrieben unterschiedlicher Branchen mit einem ausgeprägten Gespür für Marketing, Vertrieb, Finanzen und Controlling, Unternehmensstrukturierung und Personalführung.